Start
E-Mail Drucken PDF

Aktuell

Neuigkeiten aus unserem Verein:


  • Fußball auf Schalke und das Leben im und mit dem Bergbau: Die geplante Veranstaltung am Dienstag, den 18.04.2017., fällt leider aus!

  • Das Jahresprogramm 2017 ist wieder als PDF-Version verfügbar.

  • Buersches Gloria: In diesem Jahr erklingen wieder weihnachtliche Trompetenklänge vor dem Rathaus Buer am Heiligen Abend (24.12.2016) von 17 bis 18 Uhr.
    Eine schöne besinnliche Einstimmung auf die ruhige Zeit. Bis auf das Jahr 1912 reicht diese weithin bekannte Tradition zurück. Damals wie heute ist der Verein für Orts- und Heimatkunde e. V. der Veranstalter. Eingerahmt wird das Gloria-Blasen durch einen festlich leuchtenden Weihnachtsbaum der Stadt und der 1000-Jahres-Linde am neuen Eingang des Rathauses Buer an der Goldbergstraße. Es spielt das Bergwerkorchester Consolidation, unter Leitung von Gerd Dammann, historische Weihnachts- und Kirchenlieder, auch bei ungewünschtem Regen an diesem Ort.
    Der Verein für Orts- und Heimatkunde e. V. wünscht Buer mit seinen Gästen ein schönes Weihnachtsfest, einen schönen Jahresausklang und ein glückliches, gesundes und friedfertiges Jahr 2017.

  • Die gute Nachricht vorweg: Das Gloria Blasen ist auch im Jahresprogramm 2016 des Verein für Orts- und Heimatkunde e.V. ein fester Programmpunkt; mit den zwei Spielorten für Plan "A" und Plan "B". Somit findet es auch statt. Die Entscheidung über den Ort fällt kurz vor dem Aufbau am Heiligen Abend.
    Bei aller Kritik und den Spekulationen über die Zukunft ist zu beachten, dass dieses jeweils geplante Freiluftkonzert von Musikern mit viel Herzblut und ehrenamtlichem Engagement gespielt wird, die sich am Heiligen Abend aufmachen, um genau eine Stunde professionelle Unterhaltung zu bieten.
    Dabei sind auch Witterungseinflüsse zu beachten, die in der Aufführungsstunde die wertvollen Instrumente beschädigen könnten. Für diesen Zweck wurde erstmalig dieser Spielort mit der Stadt abgesprochen, damit das Gloria-Blasen nicht mehr ausfallen muss. Wunsch und Ziel ist es, den Spielort vor dem Publikum an der 1000-Jahres-Linde am neuen Rathauseingang, Goldbergstraße zu wählen. Hier machte in diesem Jahr zum Zeitpunkt der Entscheidung "Petrus", hoffentlich zum letzten Mal, ungeeignetes Wetter. Als dann das Einsehen von "Petrus" Buer erreichte, konnten die Musiker den Orchester-Aufbau zeitlich nicht mehr am Wunschort für Punkt 17 Uhr realisieren und das Spiel erklang somit vom Ausweichstandort.
    Das Bergwerksorchester Consolidation und der Verein für Orts- Heimatkunde e. V. sind sich der Tradition seit 1912 bewusst und so wird in weiterhin bester Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen (Rathaus, leuchtender Baum, Hausmeister) das nächste Buersche Gloria geplant und durchgeführt, gerade weil wir um den großen Zuspruch in der Bevölkerung wissen.

  • Das Jahresprogramm 2016 ist wieder als PDF-Version verfügbar.

  • Der 32. Band "Unser Buer - Beiträge zur Geschichte" (Ausgabe 2014/2015; ISBN: 978-3-942395-05-2) ist für 14,90 EUR erschienen.

  • Ältere Mitteilungen