Start
E-Mail Drucken PDF

Nachrichtenarchiv

Ältere Informationen aus unserem Verein:


Jahr 2015:


  • Die gute Nachricht vorweg: Das Gloria Blasen ist auch im Jahresprogramm 2016 des Verein für Orts- und Heimatkunde e.V. ein fester Programmpunkt; mit den zwei Spielorten für Plan "A" und Plan "B". Somit findet es auch statt. Die Entscheidung über den Ort fällt kurz vor dem Aufbau am Heiligen Abend.
    Bei aller Kritik und den Spekulationen über die Zukunft ist zu beachten, dass dieses jeweils geplante Freiluftkonzert von Musikern mit viel Herzblut und ehrenamtlichem Engagement gespielt wird, die sich am Heiligen Abend aufmachen, um genau eine Stunde professionelle Unterhaltung zu bieten.
    Dabei sind auch Witterungseinflüsse zu beachten, die in der Aufführungsstunde die wertvollen Instrumente beschädigen könnten. Für diesen Zweck wurde erstmalig dieser Spielort mit der Stadt abgesprochen, damit das Gloria-Blasen nicht mehr ausfallen muss. Wunsch und Ziel ist es, den Spielort vor dem Publikum an der 1000-Jahres-Linde am neuen Rathauseingang, Goldbergstraße zu wählen. Hier machte in diesem Jahr zum Zeitpunkt der Entscheidung "Petrus", hoffentlich zum letzten Mal, ungeeignetes Wetter. Als dann das Einsehen von "Petrus" Buer erreichte, konnten die Musiker den Orchester-Aufbau zeitlich nicht mehr am Wunschort für Punkt 17 Uhr realisieren und das Spiel erklang somit vom Ausweichstandort.
    Das Bergwerksorchester Consolidation und der Verein für Orts- Heimatkunde e. V. sind sich der Tradition seit 1912 bewusst und so wird in weiterhin bester Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen (Rathaus, leuchtender Baum, Hausmeister) das nächste Buersche Gloria geplant und durchgeführt, gerade weil wir um den großen Zuspruch in der Bevölkerung wissen.

  • Das Jahresprogramm 2016 ist wieder als PDF-Version verfügbar.

  • Der 32. Band "Unser Buer - Beiträge zur Geschichte" (Ausgabe 2014/2015; ISBN: 978-3-942395-05-2) ist für 14,90 EUR erschienen.

  • Fledermäuse in Gelsenkirchen: Am Samstag, den 5. September 2015, um 19:30 Uhr bietet der Verein für Orts- und Heimatkunde e.V. einem begrenzten Teilnehmerkreis eine „Fledermaus-Exkursion“ am Berger See an. Nach einer kurzen Einführung von den Herren Dipl.-Biologe Michael Hamann und Herrn Eberhard van Kell werden die Teilnehmer zum Berger See und in die umliegenden Parkanlagen "ausschwärmen", sofern das Wetter mitspielt. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung wird empfohlen, da die Nächte schon kalt werden können. Auch ein Fernglas kann bei der Beobachtung hilfreich sein. Für die übrige technische Ausstattung sorgt die Exkursionsleitung.
    Fledermäuse üben seit jeher eine Faszination auf den Menschen aus, weil sie in völliger Dunkelheit lautlos umherfliegen können. Der technische Fortschritt ermöglicht es seit einigen Jahren, die für uns normalerweise nicht wahrnehmbaren Ultraschallrufe, mit denen sich Fledermäuse orientieren und ihre Insektennahrung erbeuten, in den für uns hörbaren Frequenzbereich zu übersetzen. Durch eine computergestützte Analyse dieser Laute können diese obendrein sichtbar gemacht und gespeichert werden, so dass man in vielen Fällen auch die Fledermausart - es gibt in Nordrhein-Westfalen insgesamt 18 Fledermausarten, davon mindestens acht auch in Gelsenkirchen - ermitteln kann, ohne sie gesehen zu haben.
    Kostenlose Teilnehmerkarten mit Treffpunktangabe sind ausschließlich in der Volksbank Ruhr Mitte, Goldbergplatz 2 - 4, 45894 Gelsenkirchen, erhältlich.
    Hinweis: Unser Termin zur BAT-Night am Samstag, den 29. August 2015, entfällt!

  • Der Geschichtliche Rundgang "Siedlung - Zeche - Halde" um die Zeche Hugo wird vom 7. Juli - 18 Uhr auf einen neuen Termin im August oder September 2015 verschoben. Den genauen Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Die Führung des Rundgangs für den Verein für Orts- und Heimatkunde e.V. übernimmt Klaus Herzmanatus.

  • Das Jahresprogramm 2015 ist nun als PDF-Datei abrufbar !

Jahr 2014:


  • Buersches Gloria-Blasen fällt leider wetterbedingt aus !
    Das Bergwerksorchester Consol teilt mir soeben mit, dass bei diesem Wetter das Gloria-Blasen ausfallen muss. Petrus spielt leider nicht mit. Schade.

    Der Verein für Orts- und Heimatkunde e. V., GE-Buer wünscht Buer mit seinen Gästen ein schönes Weihnachtsfest, einen schönen Jahresausklang und ein glückliches, gesundes und friedfertiges Jahr 2015.

  • Buersches Gloria-Blasen:
    In diesem Jahr erklingen zum 102. Mal weihnachtliche Trompetenklänge am Heiligabend, am Mittwochabend den 24.12.2014 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, vor dem Rathaus Buer (Eingang Goldbergstraße an der 1000-Jahres-Linde). Eine schöne besinnliche Einstimmung auf die ruhige Zeit. Bis auf das Jahr 1912 reicht diese weithin bekannte Tradition zurück. Eingerahmt ist das Gloria-Blasen durch einen festlich leuchtenden Weihnachtsbaum der Stadt und der 1000-Jahres-Linde am neuen Eingang des Rathauses Buer. Es spielt das Bergwerkorchester Consolidation, unter Leitung von Gerd Dammann, historische Weihnachts- und Kirchenlieder.

    Der Verein für Orts- und Heimatkunde e. V., GE-Buer wünscht Buer mit seinen Gästen ein schönes Weihnachtsfest, einen schönen Jahresausklang und ein glückliches, gesundes und friedfertiges Jahr 2015.

  • In diesem Jahr fällt der Westfälische Abend am 6. November 2014 aus.

  • An Allerheiligen, Samstag, 1. November 2014 ab 11 Uhr, veranstaltet der Verein für Orts- u. Heimatkunde e. V. wieder einen geführten Friedhofsrundgang. In diesem Jahr führt Friedhofsgärtnermeister Konrad Herz sen. die Teilnehmer über Hauptfriedhof Buer. Treffpunkt ist der Platz vor dem Haupteingang an der Immermannstraße. Die Teilnahme ist kostenlos und Gäste sind herzlich willkommen.

  • Aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Arbeiten nach den Unwetterschäden des Sturmtiefs "Ela" steht die Parkanlage von Schloss Berge am 12. Oktober leider für den herbstlichen Spaziergang mit gehölzkundlichen Erläuterungen rund um Schloss Berge aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung.

  • Das Archiv des Verein für Orts- und Heimatkunde e. V. in GE-Buer im Haus Heege kann zur Zeit nur nach telefonischer Terminabsprache mit dem Vereinsgeschäftsführer Georg Lecher unter 0209 385-0 besucht werden.

  • Während der Sommerferien ist das Archiv des Verein für Orts- und Heimatkunde e. V. in GE-Buer im Haus Heege nicht besetzt.

  • Terminänderung: Aus aktuellen Anlass verlegen wir unseren Neujahresempfang auf Sonntag, 09. März 2014 ab 15:00 Uhr. Wir freuen uns darauf, mit unseren Mitglieder im Fördermaschinenhaus der Zeche Hugo am Brößweg bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

  • Das Jahresprogramm 2014 ist nun als PDF-Datei abrufbar !

  • Wir sind seit Sommer 2013 nun auch im sozialen Netzwerk Facebook zu finden: www.facebook.com/pages/Buer/105444269635242